Cesas

Das nationale Referenzzentrum für die Förderung der affektiven und sexuellen Gesundheit verfolgt das Ziel, die sexuelle Gesundheit in Luxemburg durch Information, Sensibilisierung und Fortbildung zu fördern.

Entstanden ist Cesas im Rahmen des Programms „Promotion de la santé affective et sexuelle“ das vom Gesundheitsministerium, dem Ministerium für Bildung, Kinder und Jugend, dem Ministerium für Chancengleichheit, sowie vom Ministerium für Familie, Integration und Großregion unterstützt wird.

Das Planning Familial Luxemburg übernimmt die Verwaltung auf Basis einer jährlichen Konvention mit dem Gesundheitsministerium.

Pdf „Concept 2016“ (auf Französisch)

Über uns

Vision

  • Ganzheitliche und positive Haltung der sexuellen Gesundheit
  • Aufrechterhaltung der Menschenrechte, deklinierbar in sexuelle Rechte
  • Bekämpfung von Diskriminierungen
  • Allen Personen den Zugang zu Informationen und Dienstleistungen im Bereich der sexuellen Gesundheit zu ermöglichen

Mission

  • Sexuelle Gesundheit durch Informations-, Sensibilisierungs- und Weiterbildungsmaßnahmen fördern
  • Netzwerkaufbau von Fachpersonen aus dem Bereich sexuelle Gesundheit
  • Fachpersonen sozialpädagogisch unterstützen durch ein Angebot an Weiterbildungen, Fachdokumentationen, pädagogischem Material
  • Für das Recht auf sexuelle Gesundheit einstehen und es fördern
  • Zugang zu neutralen Informationen im Bereich der sexuellen Gesundheit ermöglichen

Zielgruppen

  • Angehörige u.a. sozialer, pädagogischen, medizinischer, pflegerischer Berufe
  • Die breite Öffentlichkeit

Flyer (auf französisch)

Unser Team

  • Isabel SCOTT, MSc Gender, Leiterin
  • Emilie KAISER, Erzieherin, Verwaltungsassistentin
  • Eva-Maria Schmid, Diplom-Romanistin, Projektbeauftragte